Rinderbraten vom Speckshof

Perfektes Wetter (25°C und Sonne), nichts wesentliches vor, Rinderbraten und Suppengemüse da, GreekFire in der Garage: ran an den Dutch Oven!

Die Zutatenliste ist dankbar und denkbar kurz;

  • Rinderbraten (ca. 1,2 kg)
  • ein Päckchen frisches Suppengrün klein gewürfelt
  • eine Zwiebel
  • Senf
  • Tomatenmark
  • 500ml Rinderbrühe
  • 100ml Rotwein
  • Gewürze nach gusto
  • ein paar Kartoffeln
  • eine große Dose grüner Bohnen

Den Braten habe ich gut mit Senf eingerieben und dann in etwas Öl im Dutch Oven von allen Seiten angebraten und dann wieder rausgenommen.

Im restlichen Öl erst das Tomatenmark angeschwitzt und dann Zwiebel und das Suppengrün angebraten, um etwas Röstaromen zu bekommen. Die Gewürze habe ich direkt mit reingeworfen.

Dann den Braten auf das Gemüsebett und mit der Hälfte der Rinderbrühe und dem Wein auf die Kohlen.

Nach der ersten Stunde habe ich den Braten gedreht und den Rest der Brühe dazugegeben.

Nach der zweiten Stunde kamen die rohen Kartoffeln im Ganzen und nach einer weiteren halben Stunde eine Dose Bohnen mit dazu.

Insgesamt war der Braten 3 Stunden auf den Kohlen, immer so leicht blubbernd kochend.

Das Ergebnis: ein Traum von einem Rinderbraten, schnell und mit wenig Arbeit gemacht. Das gesamte Gericht in einem Topf.

Hier ein paar Bilder zur Illustration…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s